Das sind wir

Unser Familienbetrieb wird in der 4 Generation bewirtschaftet. Die Betriebsschwerpunkte haben sich in den letzten 40 Jahren Volkommen verändert. Um den Betrieb erweitern zu können, wurde der Betrieb 1964  an den Ortsrand von Nieder Weisel ausgesiedelt. Zu diesem Zeitpunkt wurden Milchkühe und Mastschweine gehalten, sowie Jungvieh groß gezogen. Für den Futterbedarf wurde damals viel Grünland bewirtschaftet, sowie Weizen, Gerste und kleine Mengen Zuckerrüben angebaut.
Im laufe der Jahre wurde die Viehhaltung zurückgefahren und der Bereich Ackerbau ausgeweitet. Heute ist der Betrieb auf den Ackerbau spezialisiert. Der Betrieb heute ist ein modernes Landwirtschaftliches Unternehmen.

Die Bewirtschaftungsfläche hat sich von damals zu heute versechsfacht. Heute bauen wir auf ca. 40 % unserer Flächen Weizen an, welcher unserem Betrieb in Getreidesilos gelagert, gereinigt und im laufe des Jahres in Getreidemühlen geliefert wird, wo er zu Mehl verarbeitet wird. Auf ca. 5 % bauen wir Raps für die Speiseöl Produktion an. Auf ca. 15 % der Fläche bauen wir Zuckerrüben an. Welche in Fabriken zu Speisezucker weiterverarbeitet werden. Auf weiteren 20 % der Flächen bauen wir Kartoffeln für unterschiedlichste Verwendungszwecke an. Der Großteil der Ernte wird auf unserem Betrieb eingelagert und auch weiterverarbeitet. Auf ca. 20 % der Fläche wird Silo- und Körnermais angebaut.
Der Silomais dient als Nachwachsender Rohstoff für unsere NAWARO-Biogasanlage und als Futter für unsere Bullenmast. Der Körnermais wird von uns geerntet und getrocknet und anschließend für Lebensmittelzwecke oder Futtermittel verwendet.

 

Aktuelles
Unser derzeitiger Bullenmaststall wurde im Jahr 1980 vom bestehenden Kuhstall zum Bullenstall umfunktioniert. Der Stall bietet derzeit Platz für ca. 80 Tierstellplätze. Die Bullen auf unserem Hof werden im Alter von ca. ½ bis 1 Jahr alt zugekauft und bei uns im Durchschnitt 12 Monate groß gezogen. Die Schlachtung übernimmt zum Großteil die Metzgerei Quirin in Frankfurt-Harheim. Um den neusten Anforderungen gerecht zu werden, entsteht seit Herbst 2012 der Neubau eines Bullenmaststalls für ca. 140 Tiere.